Nach Fruhstück, Hausarbeit, Sonnen und Faulenzen raffen wir uns auf zu einer Walkingrunde. Da der Strand hier nicht so ausgedehnt ist, laufen wir durch Orangenplantagen Richtung Gandia zum Carrefour. Wir wollen gucken ob der morgen früh evtl. geöffnet hat, weil wir heute Mittag erst erfahren haben, das morgen Feiertag ist und alle Geschäfte zu haben.
Am ersten Gebäude 'La Vital' angekommen wundern wir uns schon das heute so viel Verkehr ist. Da der BurgerKing in dem Gebäude ist, gehen wir mal gucken. Wir finden eine grosse Einkaufspassage und alle Geschäfte haben offen!Überrascht Drogerien, Boutiquen, Schuhe, Schmuck, Spielzeug und und und.... alles ist schön weihnachtlich geschmückt, mit Weihnachtsbaum, Palme, Riesen-Schneekugel und Lichterketten.

Ein Stückchen weiter ist der Carrefour, der hat natürlich auch offen und bei einem (dreistöckigen!) Chinesen gucken wir auch noch rein. Kaufen können wir nix, wir sind ja zu Fuss und ohne Geld Stirnrunzelnd
Aber das wird am Dienstag nachgeholt, zwei Stunden brauch ich da lockerCoolUnschuldig

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Die zwei letzten Bilder zeigen eine Frucht? weiß jemand was das ist? wächst wie eine Kletterpflanze glaub ich

heut ist in Spanien Feiertag und bei uns Faulenzertag. Wir geniessen die Sonne, heute ohne Wind und nach Shopping Queen können wir uns zu einer guten Stunde Walking aufraffen.

 Diesmal gehts in die andere Richtung (Richtung Oliva) und da merken wir erst wie gross bzw. lang Daimús ist.
Zurück laufen wir am Strand entlang durch den Sand.     
Ganz schön anstrengend .... aber schön

Puuuusssssst ...  pfeeiiiiiifff ... stüüüüürm ... Frischer Wind ist ja manchmal nicht so verkehrt ... aber muss das unbedingt bei uns sein.....Brüllend  Ansonsten ist es sonnig und trocken.

Wir fahren mit den Rädern ins 3 km entfernte Gandia zum dreistöckigen Chinesen.
Was wir da gekauft haben sag ich nichtVerschlossen Nur so viel: GeschenkeZwinkernd

und beim Carrefour holen wir Wurst, Queso fresco Erdbeer und Getränke.

Um halb zwei sind wir wieder am Platz und essen erst mal was. Nach Shopping Queen gehts um 16Uhr nochmal los nach Daimús in den Consum und nochmal zum Chinesen (wer sich wundert das wir immer nur bei Chinesen sind. Die sind hier zu Hauf vertreten und haben einfach alles) Auch dort finden wir wieder was Schönes und lassen uns um halb sechs zurück auf den Stellplatz pusten.

Eigentlich wollten wir heute weiter fahren, aber das Wetter ist so superschön das wir noch einen Tag bleiben. Wir haben hier einen schönen Stellplatz mit Platz und Ruhe aussenrum und das wollen wir doch nochmal geniessen.

Weil wir noch Tomaten brauchen und wir auch mal die Altstadt von Gandia angucken wollen, fahren wir über Mittag mit dem Rad durch die Orangenplantagen in die Innenstadt. Wir finden eine schöne Fußgängerzone mit tollen Geschäften. Wieder alles sehr schön weihnachtlich geziert.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Beim Carrefour holen wir Tomaten und beim Chinesen ( wir könnens nicht lassen hihi) noch ein paar Kleinigkeiten. Mittags wird Sonne getankt. Weil das Internet mal wieder nicht funktioniert, melden wir es am Empfang. Der supernette Platzwart bemüht sich wie immer und gibt uns schliesslich das direkte Passwort für den Router. So können wir auch ohne den Code surfen. CoolDas System mit den 600 Minuten für 2 euro ist super, aber leider unbrauchbar wenn der Apparat spinnt. Weinend

Sodele, so langsam sollten wir mal die Heimreise antreten... Müssen müssen wir ja nicht, aber wollen tun wir. Weihnachten mit Familie ist uns einfach wichtiger wie schönes WetterCoolKüssend
Deshalb verabschieden wir uns heute von dem schönen Daimús, was wir empfehlen können. Bis auf die Internetausfälle und das in der Herrendusche keine Tür ist, gefällt es uns echt gut.

Spieglein Spieglein ... Lachend

  • mini-DSCF3038
  • mini-DSCF3039
  ZwinkerndKüssend hihihi

Bei der Ausfahrt Peníscola hat es kurz bevor wir dort angekommen sind heftig gekracht. Der blaue Van sah aus als wäre er unter den LKW gekommen...der Fahrer war eingeklemmt...sah nicht gut ausStirnrunzelnd

  • mini-DSCF3059
  • mini-DSCF3060

Um halb zwei trudeln wir in Peniscola am La Volta ein. "Unser" Platz ist noch frei und auch sonst ist nicht so viel los. Dabei ist hier das Wetter noch besser als in Daimús, wärmer und null Wind. Da auf unserem alten Platz der Empfang nicht so gut war, stellen wir uns heut in die andere Reihe, näher zur Toilette. Um halb fünf laufen wir eine Stunde und geniessen nochmal die Aussicht aufs Meer.

Meine Pflanzen sind auch noch da!!Lachend zumindest 50% davon ... die andere (blühende) hab ich geschenkt bekommen
.... de Santa Maria heist die hier. Wie genau hab ich vergessen, aber schöner NameKüssend