Um 8 Uhr geht das Gebrabbele der Wohnwagenbewohner wieder los. Sie schieben ihr Auto an und lassen es eine halbe Stunde lang laufen bis sie zusammen mit einem, hinter dem WoWa parkenden, Van weg fahren. Mindesten 13 Leute haben wir gezählt surprised

Es ist wunderschönes Wetter, kalt aber sonnig und wir machen uns auf um Herrenberg zu erkunden. Wir laufen durch die schöne Fussgängerzone zur Kirche und auf den Berg zur Burgruine. Der Weg nach oben war teilweise noch schneebedeckt und stellenweise glatt. Wir schaffen es dennoch bis nach oben, wo wir eine herrliche Aussicht auf Herrenberg und den Stellplatz haben. Zurück laufen wir dann auf der Sonnenseite des Berges die endlosen Treppenstufen runter. Die Altstadt ist wirklich sehr schön und sehenswert. Der Zwiebelguck hat uns erst verwirrt, aber es hat nicht lang gedauert bis wir verstanden haben was dieses Loch in der Säule bedeuten soll wink

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 4a
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 9a
  • 9b
  • 9c
  • 9d
  • 9e
  • 9f
  • 9i
  • 9j

Auf dem Weg zurück ans Womo bestellen wir beim Asiaten zweimal gebratene Nudeln und freuen uns über die tolle Aussage im Glückskeks.....mal sehen obs noch eintrifft hihihi.

Nach dem Essen fahren wir nach Wildberg und sehen uns den Stellplatz dort an. Leider ist die komplette Ver- und Entsorgung zugebaut und auch sonst ist es ein bisschen öde. Deswegen holen wir uns beim Bäcker noch lecker Kuchen zum Kaffee und fahren weiter nach Weil der Stadt. Aber auch dort können wir nicht bleiben....dort findet heute ein Faschingsumzug statt und die Zufahrt zum Stellplatz ist unmöglich. Also machen wir auf einem Parkplatz an der Strasse nur eine kleine Kaffeerast und fahren Richtung Heimat nach Ettlingen.