nachts ist es ja bekanntlich dunkel, aber hier ist es echt stockdunkel...man sieht....null.... keine Lampe und kein gar nix beleuchtet den Platz. Nur am Duschhäusle hängt ein leuchtender Nikolaus,  sonst würde man die Toilette gar nicht finden. Also Betonung auf man, denn ich würde da gar nicht raus gehn .... 
Geschlafen haben wir gut, trotz der auf der naheliegenden Straße vorbeifahrenden Autos. Ich zieh nach dem Aufstehn gleich die Betten ab und häng die Decken raus zum Lüften, dann frühstücken wir. Was uns heute auffällt, es fahren viele Lkw oberhalb des Grundstücks....dort ist ein Steinbruch und die LKW fahren den ganzen Tag hin und her Unentschlossen nicht so erholsam für die Nerven...
  • PicsArt_12-02-05.11.47
  • PicsArt_12-02-05.16.11
  • PicsArt_12-02-05.19.06
  • PicsArt_12-02-05.19.38
  • PicsArt_12-02-05.29.30
Um 10Uhr rum bezahlen wir bei der sehr netten Platzbetreiberin 8, 65€ (Platz, inkl. Internet, Wasser, Strom, Toilette) richten alles  zusammen und fahren dann zur "Ziegenwiese". Einmal muss man da gewesen sein wenn man schon in der Nähe ist, sonst kann man net mitreden. Joa....ist ein ruhiges Stück Land direkt am Wasser.
Sehr naturbelassen würd ich mal sagen. Hier stehn alle kreuz und quer bis mal wieder die Guardia Civil kommt und alle verscheucht.
  • mini-20151202_123259
  • mini-20151202_124227
  • mini-20151202_124358
  • mini-20151202_145517
  • mini-20151202_153822
  • mini-20151202_154631
  • mini-20151202_154817
  • mini-20151202_180220
Vor Jahren wollte hier der Besitzer wohl mal einen Stellplatz betreiben, aber hatte anscheinend keine Genehmigung und mußte den Platz wieder schließen. Die Wohnmobilisten kommen aber trotzdem noch hierher und lassen sich auch vom gelegentlichen Besuch der Polizei nicht abschrecken. So wie das aussieht ist das Grundstück noch in Privatbesitz und so lange der Eigentümer nichts dagegen hat, kann auch die Guardia Civil nix machen (das haben wir aus verschiedenen Quellen, diese Info kann also auch falsch sein)
Wir bleiben hier und hoffen auf eine angenehme Nacht.
 

Määähhh... äh ich mein natürlich guten Morgen hihi es war recht ruhig heut Nacht, ab und zu Hundegebell, aber das haben wir schon schlimmer erlebt. Nach dem Frühstück fahren wir weiter.

  • mini-20151203_092457
  • mini-20151203_103127
  • mini-20151203_103136
  • mini-20151203_103151
  • mini-20151203_103222
  • mini-20151203_105226
  • mini-20151203_111051
  • mini-20151203_115732
  • mini-20151203_121552
  • mini-20151203_122456
  • mini-20151203_123922
  • mini-20151203_141524
  • mini-20151203_151804
  • mini-20151203_152425

Heute wollen wir zwei, uns bisher nur übers Internet bekannte, Alpaner besuchen. Bis zum Campingplatz Isla Plana in der Nähe von Cartagena sind es etwa 30km. Dort angekommen parken wir unsern Alpa unterhalb des Campingplatzes an einem geschlossenen Restaurant und laufen die 50 Meter bis zum Platz.

Sehr sehr schön ist es hier, große Parzellen, toll bepflanzt. Der beheizte Pool ein Traum....Wir halten mit Petra und Uwe ein Schwätzle (und sie auch noch vom Essen ab, gell). Um 14 Uhr verabschieden wir uns und gehen zurück zum Wohnmobil,  essen noch zu Mittag und fahren dann nach Santa Pola zu Olli, wo wir von 1 1/2 Wochen schon mal waren.

Die kostenfreien Plätze , die wir unterwegs angefahren haben, existieren nicht mehr. Zumindest wollen wir nicht auf einem Platz stehen, wo das campieren verboten ist.

Um 10Uhr (wir verschlafen noch unser ganzes Leben *grins*) ist die Nacht vorbei. Wie frühstücken und recherchieren dann noch, wo wir als nächstes Halt machen. Daimus würde sich anbieten, aber den kennen wir ja schon, deswegen guckt Sebbel nach (günstigen) Alternativen.

  • mini-20151204_125709
  • mini-20151204_125715
  • mini-20151204_125728
  • mini-20151204_130517
  • mini-20151204_130949
  • mini-20151204_133008
  • mini-20151204_140519
  • mini-20151204_140919
  • mini-20151204_141150
  • mini-20151204_141700
  • mini-20151204_142716
  • mini-20151204_142802
  • mini-20151204_142950
  • mini-20151204_143918
  • mini-20151204_144020
  • mini-20151204_160832

19.00Uhr
Wir haben uns doch entschieden wieder zum Dunes Area Camper in Daimus zu fahren. Auch wenn auf den rund 130km noch andere Stellplätze gewesen wären. In Altea oder Calp z.B., aber da wir wissen das diese alle immer recht gut besucht sind, und zum Teil recht teuer. Deswegen haben wir die Plätze auch gar nicht angefahren, sondern sind direkt (nach einem Stop beim Lidl) nach Daimus. Dort sind wir auch nicht allein, aber es gibt noch genug Platz.
An der Rezeption brauchen wir uns gar nicht groß anmelden, weil er uns schon im System gefunden hat. Internet kaufen wir nur für 50 Cent ( 60 Min) Wir haben noch Minuten übrig vom letzten Mal. Weil Wäsche waschen hier auch am günstigsten ist, wasche ich zwei Maschinen, damit ich daheim nicht nur am waschen bin.

Heut kommen wir irgendwie gar nicht in die Gänge ... aber nach dem Frühstück und einem Rundumblick im Wohnraum, entschliesse ich mich, mal den Putzlappen bissel zu schwingen. Muss ja auch mal sein ... Um halb zwei fahre ich mit dem Rad zum Chinesen und Sebbel läuft.
Der Laden ist einfach toll hier in Daimus, sehr gut sortiert und tolle Preise. Ist auch viel los, so voll war es bisher noch bei keinem Chinaladen. Wir kaufen ein paar Kleinigkeiten und einen Heizstrahler fürs Wohnmobil mit 400/800 Watt. 
Anschliessend gehn wir noch zum Consum um die Ecke. Auch hier ist viel Betrieb, aber schließlich ist morgen Sonntag.... Wir kaufen Brot und Trinken und ... eine Tüte Fertig-Paella.  -Ich habs ja bisher immer noch nicht geschafft Paella zu essen. Immer sind wir zu spät,zu früh, oder sonst was.Stirnrunzelnd
Hier auf dem Stellplatz gibt es jeden Freitag Paella für 6Euro...aber mittags mennooooStirnrunzelnd-
 
Tütenpaella ist ja kein Vergleich zu frischer, aber geschmeckt hats trotzdem.
 
 
Danach machen wir Siesta und gucken Tim ThalerCool
Irgendwann rapple ich mich auf und gehe vorne Geschirr waschen und duschen und hänge die Wäsche ab.
Sonst war heut nix los mit und bei uns.

 
 
Heute gehts weiter Richtung heimwärts. Unterwegs wollen wir uns verschiedene kostenfreie Stellplätze/Parkplätze angucken und dann entscheiden wo wir bleiben. Den ersten in Tavernes de la Valldigna finden wir gar nicht bzw. da steht kein Wohnmobil mehr. Vermutlich darf der Platz auch wegen zu viel Wildcamperei nicht mehr genutzt werden.
Aber schon beim zweiten Anlauf werden wir fündig. In Cullera direkt am Strand stehen mindestens 50 wenn nicht noch mehr Wohnmobile. Hinter uns fährt die Polizei und will auch auf den Platz, deswegen bleiben wir noch an der Straße stehen und warten was passiert. Aber sie drehen nur eine Runde und sehen nach dem Rechten. Wir fahren zum Gucken bis ganz hinten und staunen nicht schlecht was hier alles rumsteht. Ganz vorne an der Einfahrt finden wir ein Plätzle, machen einen Strandspaziergang und entschliessen uns dann hier zu bleiben. Mit den Rädern fahren wir zum BurgerKing (wegen Wifi, nicht wegen EssenZwinkernd) Das Internet ist hier leider begrenzt. Das erste Mal das wir das in Spanien oder Frankreich erleben. Hier gefällts mir nicht *heul*Stirnrunzelnd  
  • mini-20151206_105652
  • mini-20151206_110912
  • mini-20151206_114733
  • mini-20151206_114923
  • mini-20151206_115426
  • mini-20151206_115522
  • mini-20151206_115902
  • mini-20151206_120313
  • mini-20151206_120332
  • mini-20151206_120547
  • mini-20151206_123512
  • mini-20151206_123520a
  • mini-20151206_123855
  • mini-20151206_141243
  • mini-20151206_141309
  • mini-20151206_143510
  • mini-IMG-20151207-WA0004