Da auch hier wieder niemand zum Kassieren gekommen ist, fahren wir ohne zu zahlen um halb acht los. Irgendwie wollen die hier unser Geld nicht. Unentschlossen Uns solls recht sein, kostenlos schlafen und günstig tanken, das schont unser Urlaubsbudget.

Um halb zehn sind wir in Vinaros und gehen beim Carrefour einkaufen. Hauptsächlich wegen Quark mit Erdbeer sind wir hier, das gibt es sonst nirgends und vom letzten Mal wissen wir, das der gut schmeckt und wenig Kalorien hat. Ansonsten ist hier alles teuer und deswegen wollen wir morgen lieber zum Mercadona in Peniscola.

Am La Volta angekommen, ergattern wir wie erhofft, einen Platz ganz vorne an der Rezeption, (gegenüber dem vom letzten Jahr). Hier hat man eine gute Sicht und die Toilette ist auch daneben.
Wir melden uns an und richten das Womo aus und dann versuchen wir erst mal ins Wlan zu kommen, das in der Gebühr enthalten ist. Geht manchmal und manchmal nicht. Wir essen eine Kleinigkeit, dann geh ich duschen und schneide Sebbel die Putzwolle vom Kopf.
Bis dahin hat man nur selten einen Hund gehört, das ändert sich abends und wie immer kläffen die Tierheimhunde in der Nähe um die Wette. Ohrenstöpsel sollte man auf jeden Fall immer dabei haben.Zwinkernd

  • mini-20151112_073937
  • mini-20151112_074054
  • mini-20151112_074105
  • mini-20151112_081350
  • mini-20151112_081401
  • mini-20151112_084626
  • mini-20151112_091159
  • mini-20151112_092315
  • mini-20151112_092324
  • mini-20151112_092356
  • mini-20151112_093717
  • mini-20151112_095642
  • mini-20151112_102732
  • mini-20151112_102732A

... sooooo schlimm war es heute Nacht gar nicht mit dem Gebelle. Lachend 
Nach dem Kaffee faulenzen wir und gegen Mittag rappeln wir uns auf und fahren an den Strand. Dann wollten wir eigentlich zum Mercadona, aber unterwegs finden wir eine Geldbörse (mit Kreditkarten, Ausweis, Impfpass ... und ca 300 Euro Bargeld) und radeln erst mal wieder zum La Volta zurück. Dort fragen wir die Chefin ob sie uns helfen kann und evtl. die Polizei anrufen könnte (können wir schlecht machen, dort versteht uns ja keiner)
Wir zeigen ihr den Ausweis in der Börse und tataaa sie kennt die Frau. Nelly und ihr Lebensgefährte stehen auch hier am Platz. Wir gucken nach ob sie da sind, aber war klar das sie es nicht sind. Wahrscheinlich suchen sie schon wie irre nach dem Geldbeutel. Sebbel und ich warten bis ca 14 Uhr, dann kommen die Beiden angeradelt. Die Erleichterung war Nelly ins Gesicht geschrieben, ich kann nachfühlen was die Gute durchgemacht hat. Sie umarmt mich und bedankt sich tausend mal und gibt mir einen Finderlohn von 20 Euro. 
Na wenn das kein Glückstag heute ist Lachend Nelly hat ihre Geldbörse wieder und wir 20 Euro mehr Cool

  • mini-20151113_115953
  • mini-20151113_120002
  • mini-20151113_120005
  • mini-20151113_120054
  • mini-20151113_120118
  • mini-20151113_121722
  • mini-20151113_142431
  • xxx

 

Heut haben wir bis halb neun geschlafen....gestern war hier PaellaParty und Tanz mit lauter Musik. Aber nicht nur deswegen waren wir länger wach. Das Attentat bzw. die Attentate in Paris haben uns an den Fernseher gefesselt. Unglaublich was diese ?Menschen? unschuldigen Bürgern antun. Da sitzt man echt fassungslos davor und kann gar nicht glauben was man da sieht und hört. Was haben diese Terroristen nur davon wenn sie und ziel- und wahllos umherballern und sich dann auch noch selbst in die Luft sprengen... ich versteh es nicht und ich bete und hoffe das diese Bestien bald erfolgreich bekämpft werden können. 

Irgendwie hat das unseren Tag überschattet und wir haben null Bilder gemacht (ausser von der Suppe die ich zum Mittagessen gemacht hab). 

Aber wir haben auch nicht viel unternommen heute. Ich hab heute morgen bissel geputzt und Sebbel war laufen. Mittags hab ich die Zucchinisuppe gemacht, danach waren wir im Mercadona in Benicarlo und dann Kaffee trinken mit Nelly und Marcel (als Dankeschön für den Geldbeutel)

 

von heut gibts gaaar nix zu berichten.....weil wir einfach nur faul sind....nur fernsehn und essen und sonst nix Unschuldig Urlaub haltCoolLachend

  • 20151115_123458

Jetzt ist genug gefaulenzt....nach dem Frühstück machen wir uns mit dem Rad auf nach Peniscola in die Altstadt. Sie liegt auf einem Felsen und das Zentrum oben ist eine Festung. Leider waren wir nicht ganz oben, liegt im Moment an mir das wir nicht so viel laufen. Mein rechtes Knie macht mir zu schaffen, deswegen fallen unsere Touren etwas mager aus.  Aber auch im unteren Teil ist es sehr idylisch.
Auf dem Rückweg besuchen wir einen der vielen Chinesenläden. Dieser ist sehr sauber und ordentlich und Sebbel findet hier endlich seine "Gummiglogs" in der richtigen Größe. Da der Mercadona auch auf dem Heimweg liegt, machen wir noch einen kleinen Einkauf.

  • mini-20151116_120447
  • mini-20151116_120619
  • mini-20151116_120640
  • mini-20151116_120719
  • mini-20151116_120846
  • mini-20151116_122504
  • mini-20151116_123237
  • mini-20151116_131309
  • mini-20151116_132423
  • mini-20151116_134542
  • mini-20151116_135126

Nachmittags gehen wir dann Cafe con leche trinken in der Bar vom Stellplatz. Hier ist das Wlan super...was im Wohnmobil nicht so ist. Dort wird es ständig unterbrochen und man muss sich frisch anmelden. Aber, wir wollen nicht meckern, schliesslich ist es kostenlos.
  • cafe
  • cafe1
  • cafe2
  • cafe3