Heut kriegen wir unsere Ä.... mal wieder fast nicht hoch. Den ganzen Vormittag chillen wir rum und rappeln uns dann gegen halb 12Uhr auf und fahren nach Peniscola zum Chinesen. Dort wollen wir nach Spanischheftchen gucken, das ist ein Tipp von Angelika, sie benutzt die auch bei ihren Kursen. Sie sind eigentlich für Kinder, aber durch die Bilder kann man sich das gut merken und das wollen wir mal probieren.
Wir gucken dort alle durch und entscheiden uns dann lieber für englisch-spanische Bilderbücher. Denn nur spanische Wörter zu den Bildern, da wissen wir nicht was da genau gemeint ist.

Auf dem Rückweg gehn wir noch zum Mercadona und fahren dann -gegen den Wind - wieder heim. Zum Mittag gibts heut Rührei, später Cafe con leche und zwischendurch wird gechillt. Ein Großauftrag für eine Internetseite, die ich betreue, fesselt mich den ganzen Abend an den Laptop. Aber ich krieg alles hin, mit mehr oder weniger gutem Internet. Abends um 23Uhr wirds meistens besser und ich kann den Bericht hier noch relativ zügig, ohne Unterbrechung schreiben.

  • mini-20160305_122445
  • mini-20160305_123037
  • mini-20160305_130138
  • mini-20160305_130159
  • mini-20160305_141838
  • mini-20160305_185223
  • mini-20160305_225031
  • mini-20160305_225051

 

Heut sind wir einfach nur stinkefaul ...

Zu Mittag kann ich mich aufrappeln und schnipple 3 Tomaten und eine halbe Zwiebel, reibe den Seelachs mit Senf ein und brate ihn in ein bissel Öl an. Dann schmor ich alles schön durch für uns Darmgeschädigten und zum Schluß kommt noch ein bißchen Käse drüber....lecker. Dazu gibts heut mal Kartoffelbrei aus der Tüte (was für Faule halt)

 

Weil mich die blauen Flaschen einfach nicht loslassen,
versuche ich mich auch mal und voila
nicht perfekt, aber immerhin siehts schon mal ähnlich aus.
Und mein erster Schmetterling aus einer Coladose hat auch Spaß gemacht
.... ich glaub ich hab ein neues Hobbykiss

 

 

 

Als ich heut aufgewacht bin hab ich gedacht ich hör nicht recht ... tröpfel tröpfel ... och nee Unentschlossen. Es ist bedeckt und nur spärlich kommt heut gegen Mittag mal die Sonne durch. Regnen tut es zum Glück nicht mehr. Wir fahren zum Lidl und Mercadona (überall ist die Hölle los. Ist morgen schon wieder Feiertag oder was?)
Als wir in Sichtweite des Kreisels vorne an der Straße sind, erhellt sich meine Laune ... da fährt ein AlPa Lachend. Leider bewegt er sich von uns weg, so dass wir das Kennzeichen nicht sehen können. In Benicarlo, kurz vor dem Mercadona, kommt er uns aber wieder entgegen und -innerlich schon drauf eingestellt- hol ich schnell mein Smartphone raus und erwische ihn noch (aus Stade ist der GuteZwinkernd).
Wo er her kommt und wo er hin will werden wir wohl nicht erfahren, aber wir wünschen trotzdem eine allzeit gute Fahrt.

Der Flaschenwindspielmacher bei der Arbeit ... er hat gestern einen Großauftrag von mir bekommen. Die Dinger sind so genial ... das perfekte Mitbringsel.
DAS Leute, könnt ihr nirgendwo kaufen. Eure Nachbarn werden euch beneiden Küssend

Da fällt mir doch glatt ein, das ich noch gar nichts über die Hunde hier gesagt habe. Heute hat sich der kleine Kläffer wieder in den höchsten Tönen durch den Tag gebellt. Der arme Kerl muss abends völlig fertig sein. Zum Glück ist er und sein großer Kumpel nicht ständig allein, die Bellpause haben sie beide bitter nötig. Im großen und ganzen hält sich das Gebelle um den Platz sonst in grenzen. Jedenfalls hab ich den Eindruck. Kann natürlich auch sein das ich mich dran gewöhnt hab. Wer hierher kommt muss das einfach akzeptieren, das wird sich auch nicht ändern. Wenn ein Hund geht, kommt der nächste.

So wie die Wohnmobile ... ein kommen und gehen. Heut war wieder großer Wechsel, mit zwei kleinen Unfällen. Ein Wohnwagen ist beim Ausfahren an einem Baum hängen geblieben und ein Carthago hat fast einen umgelegt (einen Baum) beim Einparken. Die Schäden halten sich in Grenzen, aber ärgerlich ist es natürlich trotzdem.

Wir haben heut nichts weiter unternommen,  ausser sauber machen und einkaufen und faulenzen und später noch bissel die Sonne genießen,  die sich heute erst spät rausgetraut hat.

 

Sooooo, gestern war schlecht Wetter ...  bedeckt und leichter Regen. Abends fing der Wind wieder an und hat die ganze Nacht gestürmt. Und mir gings auch nicht so, irgendwie war ich nur müd und ziemlich antriebslos. Also hab ich nichts gemacht, ausser geschlafen, was ja anbetracht des Wetters auch nicht so schlimm war.

Heute gehts mir wieder besser. Deswegen packe ich die schon wieder ziemlich angehäufte Schmutz-Wäsche aufs Rad und fahre zur Autolavanderia. Sebbel wartet dort schon auf mich, er ist gelaufen. Heute klappts besser mit dem Waschen (glernt isch halt glernt Zwinkernd). Zwischendurch gehn wir zum Mercadona und zum Lidl. Die 20 Minuten Trockner warten wir draussen vor der Wäscherei und gönnen uns ein Pepsi und süßes Stückle vom Lidl.

Ne gute Stunde hats gedauert und schon ist wieder alles sauber und frisch. Ich radle "heim" und Sebbel läuft am Strand zurück zum La Volta.

  • IMG-20160310-WA0003
  • IMG-20160310-WA0004
  • IMG-20160310-WA0005

Mittags essen wir Salat, trinken Cafe con leche und sitzen in der, heut wieder mit dem  blauem Himmel um die Wette, strahlenden Sonne.Cool