8 Uhr: kein Regen, kein Wind, 3°+
Der kostenlose Schlafplatz ist trotz der Straße recht ruhig. Ab und zu hört man die nahe Kirche und in nächster Nähe fliegende Düsenjäger. 6 Stück bestimmt , alle in den späten Abendstunden. Aber nachts war eigentlich Ruhe.
  • mini-20160224_091050
  • mini-20160224_091053
  • mini-20160224_091116
  • mini-20160224_091151
  • mini-20160224_091200
  • mini-20160224_091205
  • mini-20160224_092030
Da wir zu faul sind zum Bäcker zu laufen, gibt's heut nur Kaffee und Tee. Schaden tuts uns ja nicht ...
Um halb 10 sind wir reisefertig und fahren weiter. 
Das Wetter wird immer besser und es wird wärmer. Nach etwa 350 km, zum großen Teil auf der D86,  kommen wir am Weingut in Chusclan an. Hier waren wir schon einmal, es hat sich seither nichts verändert. Nach einem Vesper laufen wir in das kleine Städtchen, das etwa 600Meter vom Weingut entfernt liegt. Auch dort ist alles beim alten und einfach nur wunderschön idyllisch.
  • mini-20160224_170140
  • mini-20160224_170529
  • mini-20160224_170609
  • mini-20160224_174315
  • mini-20160224_175102
  • mini-20160224_175158
  • mini-20160224_175240
  • mini-20160224_175337
  • mini-20160224_175403
 
Um halb acht ist die Nacht vorbei. Ich kann nicht mehr liegen, weil mein Knie schmerzt. Also steh ich auf und mach Kaffee und Tee. Da wir kein Brot haben, gibts heut mal Quark. Der Fromage blanc schmeckt hier sehr gut,  gibts mit wenig und viel Fett. In der Form gibt es das bei uns gar nicht, ist wie Naturjoghurt und Magerquark zusammen cremig gerührt. Sehr lecker und im Vergleich zum spanischen Queso fresco sehr günstig. Der 1kg Becher kostet hier 1.40€, in Spanien kriegt man dafür nur 500g.
Um 9.45Uhr sind wir schon reisefertig und fahren auf der D9 Richtung Nimes. Bei Remoulins (schönes Städtchen mit einem Stellplatz am Ortseingang) gehts weiter auf der D6086.
Auf der N113 gehts durch Nimes - Kreisel an Kreisel...aber nicht nur einspurig...da kann der Stresspegel schon mal ansteigen...
Mit Kreiseln gehts dann die nächsten 50km weiter. Alle paar km kommt einer....nervig. 
Das Stück A9 bis Montpellier war wieder gut zu fahren. In Montpellier war viel Verkehr und dann um 13.30Uhr wars geschafft.
  • mini-20160225_104248
  • mini-20160225_114739
  • mini-20160225_114926
  • mini-20160225_115733
  • mini-20160225_125419
  • mini-20160225_125420
  • mini-20160225_125442


Wir haben unser heutiges Ziel Agde ereicht. 
Zuerst fahren wir an den McDonalds im Industriegebiet und essen etwas (nicht bei McD) und fahren dann zum HyperU und gehen einkaufen. Dann gehts zum Stellplatz in Cap d'agde.
  • mini-20160225_133900a
  • mini-20160225_133900a2
  • mini-20160225_160552
  • mini-20160225_160552a1
  • mini-20160225_160552a2
  • mini-20160225_160552a3
  • mini-20160225_171915
  • mini-20160225_172547
  • mini-20160225_174908
  • mini-DSC_0019_1
  • mini-DSC_0032
  • mini-DSC_0036
  • mini-DSC_0038_1
  • mini-DSC_0041
  • mini-DSC_0047
  • mini-DSC_0049
  • mini-DSC_0051

Um 7Uhr ist die Nacht vorbei. Um die Uhrzeit muss man ein bißchen heizen, aber um halb neun wärmt die Sonne schon so das man die Heizung aus machen kann. Sebbel läuft noch eine Runde ans Meer und probiert seine neue Spiegelreflex-Kamera aus. Um 11Uhr geht's heut los, wir wollen etwa 70km fahren. Am Carrefour in Serignan machen wir kurz Halt an der Entsorgungsstation bei der Tankstelle. Dort haben wir Empfang vom McD und gehen kurz ins Internet. Sebbel kann nicht telefonieren, also nicht rausrufen und sucht eine Lösung. Er schreibt an Alditalk...anrufen geht ja nicht....und jetzt hoffen wir auf Behebung des Problems.

Auf der Weiterfahrt Richtung Narbonne treibt uns das Navi mal wieder zur Verzweiflung (also mich, Sebbel ist die Ruhe selbst). Anstatt auf der "Hauptstraße " zu bleiben, macht es wieder abenteuerliche Stadtrundfahrten mit uns. Und alles nur, weil wir bei Narbonne einen Stellplatz anfahren wollten. Als wir auf einen Schotterweg abbiegen sollen, reichts mir. Wir programmieren das sch... Navi um und lassen uns direkt zum heutigen Ziel Gruissan leiten.....na also, geht doch.....um halb zwei sind wir da. Der Platz kostet ab 12. Febr. bis ca. Ende Oktober 9€ Gebühr, Entsorgung,Wasser,Dusche (was für Abgehärtete) und Toilette sind im Preis inbegriffen. Strom gibts keinen und wifi nur 10Min. frei vom anliegenden Hafennetz.

  • mini-20160226_111046
  • mini-20160226_120816
  • mini-20160226_120817
  • mini-20160226_121911
  • mini-20160226_122412
  • mini-20160226_122626
  • mini-20160226_123103
  • mini-20160226_123148
  • mini-20160226_130813
  • mini-20160226_130821
  • mini-20160226_130950
  • mini-20160226_131118
  • mini-20160226_131206
  • mini-20160226_132611
Wie schön, wir sind nicht weg geweht.... meine Herren ist hier ein Wetterle....Sturm und Regen....es wackelt und prasselt was das Zeug hält. Man braucht förmlich einen Plan wie man am Besten seine Fußmatte und Keile wieder ins Womo bekommt. Trocken gehts jedenfalls nicht :-] 
Irgendwie schaffen wir es und dann nix wie weg hier. Schon 10 Min später sieht die Welt wieder anders aus. Immer noch teilweise  bedeckt und windig, aber alles erträglich.
Um 12Uhr fahren wir über die Grenze, durch die steuerbegünstigten Shoppingmeilen von Frankreich und Spanien
  • mini-20160227_115337
  • mini-20160227_115433
  • mini-20160227_115547
  • mini-20160227_115555
  • mini-20160227_115821
  • mini-20160227_115923
Um halb drei sind wir in Platja d'aro und tanken erst mal für 93.9 Cent. Auf dem Stellplatz ist wahnsinnig voll, aber wir finden noch einen Platz zwischen einem Karlsruher und Franzosen. 
Wir fahren nach einem Schwätzle mit dem Karlsruher Nachbarn zum Mercadona und kaufen ein. Danach wollten wir eigentlich zum McD ins Internet. Aber Pustekuchen, es blitzt und donnert und dann regnet es wieder. Später haben wir keine Lust mehr, zumal es immer wieder anfängt zu regnen. Das Inet wird auch mal ohne uns auskommen. ...für Kontakt über whatsapp und Facebook reicht die Aldiauslandsflat.
  • mini-20160227_142516
  • mini-20160227_142954
  • mini-20160227_143024
  • mini-20160227_143029
  • mini-20160227_143101
  • mini-20160227_143206
  • mini-20160227_143405
  • mini-20160227_162253
  • mini-20160227_162318
  • mini-20160227_162332
  • mini-20160227_162420
  • mini-20160227_162434
  • mini-20160227_162510
Wenn die Aggregate alle aus sind, dann hat man hier seine Ruhe.
Das gibts nirgens so wie hier, jedenfalls wo wir schon waren, das man sein Aggregat abends um 19Uhr anmacht und um 22Uhr wieder aus. Wenigstens waren es gescheite (Honda i10) und kein Billigkram. Das ist von der Lautstärke noch zu ertragen.
 
Gegen 10Uhr sagen wir tschüss Platja und los geht's Richtung Tarragona, unter anderem auf der C25 und dann A2 bis Lleida und dann weiter auf der C12.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • mini-20160228_100859
  • mini-20160228_101219
  • mini-20160228_102520
  • mini-20160228_102637
  • mini-20160228_102645
  • mini-20160228_102652
Kurz nach Vic machen wir Rast auf einem Stellplatz in Avinyo. Auch wieder alles kostenfrei hier.
  • mini-20160228_114213
  • mini-20160228_114231
  • mini-20160228_114311
  • mini-20160228_114319
  • mini-20160228_114509
  • mini-20160228_114543
  • mini-20160228_114839
  • mini-20160228_114936
  • mini-20160228_115001
  • mini-20160228_120354
  • mini-DSC_0036
  • mini-DSC_0037
  • mini-DSC_0037b
  • mini-DSC_0038
  • mini-DSC_0038b
  • mini-DSC_0039
  • mini-DSC_0040
  • mini-DSC_0041
  • mini-DSC_0042
  • mini-DSC_0042b
Ruhe hat man hier auch, wenn keine Schule ist und in der nahen Fabrik keine Schweine abgeladen werden. Hört sich schlimm an das gequieke :( da kommt man schon ins grübeln ... wir wollten uns diesmal einen ganzen Serranoschinken holen ... Unentschlossen
Das die Nachfrage groß ist, sieht man auch auf der Strecke, dort fahren etliche Schweinetransporter.
In Asco stehen schon einige Wohnmobile, ein Finne, Deutscher, Engländer und Österreicher. Später kommt noch ein Spanier dazu. Multikulti Lächelnd
Wir parken erstmal und laufen in die Innenstadt.
  • mini-20160228_142954
  • mini-20160228_142954a
  • mini-20160228_150025
  • mini-20160228_150126
  • mini-20160228_150142
  • mini-20160228_150155
  • mini-20160228_150155a
  • mini-DSC_0060
  • mini-DSC_0061
  • mini-DSC_0061a
  • mini-DSC_0062
  • mini-DSC_0063
  • mini-DSC_0064
  • mini-DSC_0065
Ziemlich ruhig hier, aber es ist ja auch Sonntag. Zurück am Platz stellen wir uns um, weil der Finne ein integriertes Aggregat laufen hat. Da muss man ja nicht neben dran stehn, wenn man nicht muss. Ansonsten ist der Platz gepflegt, Wasser umsonst, Parkdauer höchstens 48Std. Die Straße oben und hinten dran die Bahngleise könnten Ruhesuchende stören. Aber für eine Nacht ist es auszuhalten. Zumal es hier Free Wifi gibtLachend. Reicht zwar nur für Whatsapp und email, aber immerhin. Also Daumen hoch für diesen Platz.
Nachmittags geht Sebbel nochmal allein die Gegend erkunden und Bilder machen.
  • mini-DSC_0066
  • mini-DSC_0071
  • mini-DSC_0072
  • mini-DSC_0073
  • mini-DSC_0074
  • mini-DSC_0082
  • mini-DSC_0083
  • mini-DSC_0086
  • mini-DSC_0091
  • mini-DSC_0093
  • mini-DSC_0094
 
Meine Eindrücke von der Fahrt mir der Nikon festgehalten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • mini-20160228_100859
  • mini-20160228_101219
  • mini-20160228_102520
  • mini-20160228_102637
  • mini-20160228_102645
  • mini-20160228_102652