16.01.2017   Belfort  

Kaum zu glauben, aber wahr ... wir starten heute tatsächlich mal wieder für eine längere Tour. Spanien ruft :-)  Los geht es erst gegen elf Uhr. Obwohl wir eigentlich alles gerichtet haben, fällt einem doch immer noch dies und das ein. Dann wollten wir auch noch das Ergebnis vom Arztbesuch meiner Schwiegermutter abwarten. Das fiel zum Gück eher positv aus und so sind wir guter Dinge losgefahren.
Mit einem Zwischenstop zum Kaffee in Ottersweier sind wir um 16.30Uhr an unserem heutigen Ziel Belfort in Frankreich angekommen. Der Platz ist kostenlos mit Strom. Auch kostenlos!!
Bei ca -3Grad laufen wir zu der nahegelegenen Altstadt innerhalb der Festung. Sehr beeindruckend aber leider auch gefährlich. Die Pflastersteine sind zum Teil spiegelglatt. Am Rathausplatz machen wir kehrt (für alle Pokemonjäger: hier gibt es etliche Pokestops und in sichtbarer Nähe 3 Arenen)              

Unbeschadet kommen wir am Stellplatz an und verkrümeln uns ins Warme. Unsere Heizstrahler laufen beide und die Heizung auf Sparflamme um Gas zu sparen, denn in Spanien werden wir wohl auch heizen müssen. Obwohl wir jetzt schon öfter dort waren haben wir immer noch keine spanische Flasche und keinen Adapter. Aber bisher ging es ohne und das werden wir diesesmal auch wieder versuchen.  

  • mini-20170116_111941
  • mini-20170116_112152
  • mini-20170116_161111
  • mini-20170116_163437
  • mini-20170116_163440
  • mini-20170116_163915
  • mini-20170116_164606
  • mini-20170116_164934
  • mini-20170116_165039
  • mini-20170116_165148
  • mini-20170116_171739
  • mini-20170116_172300
  • mini-20170116_172416
  • mini-20170116_172557
  • mini-20170116_173356
  • mini-20170116_173902
  • mini-20170116_174024
  • mini-20170116_175518
  • mini-20170116_175534
  • mini-20170116_180322

Kurz vor 9 Uhr geht's nach eisiger (-6Grad) aber ruhiger Nacht weiter Richtung Lyon. Die Straßen sind zum Glück schneefrei und trocken. Nach Baumes les Dames machen wir im SuperU in Roche-lez-Beaupré den ersten Einkauf. Weiter geht es an der Rhone entlang nach Claveyson. Den Stellplatz haben wir über meinwomo.net rausgesucht.
Hier gibt es eine Entsorgung (im Winter ausser Betrieb) Kleidercontainer und Mülleimer in Hülle und Fülle. Die Ortschaft ist eher klein und die Straße viel befahren. Nichts besonderes könnte man also meinen....wenn da nicht der Hotspot wärelaughing!! Funktioniert nach Anmeldung mit emailadresse und Passwort nach Bestätigung supercool. Deswegen kann ich auch meine Berichte schreiben und ruckzuck die Bilder hochladen. Für Internetjunkies also sehr zu empfehlenwink

Es wurde heute auf der Fahrt immer wärmer. Jetzt sind wir bei etwa 0 bis 1 Grad minus angekommen, immer noch winterlich kalt, aber schneefrei. Mal sehen wieviel Temperatur wir morgen erreichen ... cool

  • mini-20170117_082030
  • mini-20170117_082333
  • mini-20170117_085729
  • mini-20170117_092235
  • mini-20170117_102353
  • mini-20170117_105101
  • mini-20170117_120305
  • mini-20170117_120816
  • mini-20170117_133334
  • mini-20170117_140740
  • mini-20170117_144837
  • mini-20170117_152313
  • mini-20170117_165110
  • mini-20170117_165642
  • mini-20170117_170527
  • mini-20170117_172049
  • mini-20170117_172117
  • mini-20170117_172124
  • mini-20170117_172402

Um halb 10 verlassen wir das unscheinbare Claveyson... byebye tolles Internet. Frag mich immer noch für was oder wen da dieser tolle Hotspot ist.... ob die wohl wussten das wir kommen?😂

Bei -3 Grad bibberfrier geht es Richtung Meer. Sebbel fährt lieber rechts der Rhone auf der D86, weil es da nicht so viele Kreisel gibt wie auf der N7. Aber da macht uns eine Umleitung einen Strich durch die Rechnung und wir müssen doch auf die Kreiselstrasse. Der Weg ist derselbe und wir kommen gut voran. Zumal wir kurz vor Nimes wieder auf die andere Seite der Rhone wechsen konnten. Um 13.30 Uhr sind wir an Nimes vorbei und das Thermometer steigt Grad um Grad. 7 hat es um 14Uhr, ca 25 km vor Montpellier. Nach 300km erreichen wir das Meer. Hier ist es wieder etwas kälter. Auch die Flamingos in Palavas les flots stehn noch im zum Teil gefrorenen Wasser. Um halb vier sind wir in Agde und fahren natürlich erst mal zum HyperU.

An der Waschstrasse kriegt unser AlPa eine Dusche, damit das ganze Streusalz weg ist. Dann kaufen wir ein und checken die Pokemonlage... 🙊McDonalds ist out ... Pokemontour ist angesagt 😉 Wir haben beide die Auslandflat von Alditalk gebucht. 500MB für 7 Tage sind super. Und der Empfang ist auch überall gut. Besser oder günstiger kann man im Ausland nirgends ins Internet. Ausser an einem Hotspot natürlich hihi. Pokemonintern: Am Lidl auf der anderen Straßenseite setzten wir uns in eine Arena. Mal sehen wie lang es geht bis wir rausfliegen. Dann fahren wir zum Stellplatz Cap 'd Agde . Wir sind das einzige Mobil und trotzdem kommt 5 Min nach Ankunft jemand zum kassieren. 5 Euro kostet es immer noch für Nacht. Thermometer zeigt heut Abend nur 0 Grad.

  • mini-20170118_095809
  • mini-20170118_095809a
  • mini-20170118_095810
  • mini-20170118_101936
  • mini-20170118_102720
  • mini-20170118_102735
  • mini-20170118_102750
  • mini-20170118_102756
  • mini-20170118_102924
  • mini-20170118_104021
  • mini-20170118_104955
  • mini-20170118_141734
  • mini-20170118_141844
  • mini-20170118_144103
  • mini-20170118_144150
  • mini-20170118_144205
  • mini-20170118_151637
  • mini-20170118_153236
  • mini-20170118_154254
  • mini-20170118_154303
  • mini-20170118_160819
  • mini-20170118_160951
  • mini-20170118_161131
  • mini-20170118_162650
  • mini-20170118_181332

Heut laufen wir nach dem Frühstück erst mal eine Runde und sammeln im kleinen Park nahe des Stellplatzes ein paar Pokestops und Pokemons ein. (Viel Elektro gibt es hier)
Um elf geht unsere Fahrt weiter nach Platja d'aro. Das Wetter scheint sich zu bessern, es ist sonnig und wir haben streckenweise 10 Grad.
Leider fahren wir auf eine Wolkendecke zu..... aber hilft ja nix, da müssen wir hin wenn wir über die Grenze wollen. In Le Perthus ist es etwas kühler, aber das liegt auch etwas höher. Heute ist hier echt wenig los, viele Geschäfte haben zu. Liegt wahrscheinlich an der Jahreszeit, da kommen doch nicht so viel zum günstig steuerfrei shoppen.
Um halb vier trudeln wir in Platja d'aro ein und staunen, weil gar nicht so viel Mobile da sind wie wir befürchtet haben. 😃Auf dem Parkplatz wäre noch einiges frei, aber da wir lieber bissel Freiraum um uns herum haben, stellen wir uns an die Straße.
Da wir ja schon öfter hier waren, fällt uns gleich der kleine Container gegenüber des Platzes auf. Auf dem grossen freien Gelände sollen Häuser gebaut werden.... es steht also in den Sternen wie lang es diesen Stellplatz noch gibt. 😦
Aber noch ist ja alles beim Alten und wir essen erst mal. Danach laufen wir bis zum McDonalds und am Strand wieder zurück. Das Meer ist sehr unruhig, fast wie am Atlantik.
Wetter ist durchwachsen, ca. 9 Grad, kühler Wind.
Aber den merkt man ja im Womo zum Glück nicht und fernsehen geht trotzdem. 😂 Dschungeltime😎😉👍✌

  • mini-20170119_090601
  • mini-20170119_103932
  • mini-20170119_103937
  • mini-20170119_104341
  • mini-20170119_110058
  • mini-20170119_110414
  • mini-20170119_113009
  • mini-20170119_130457
  • mini-20170119_130952
  • mini-20170119_132848
  • mini-20170119_134248
  • mini-20170119_134359
  • mini-20170119_134503
  • mini-20170119_142823
  • mini-20170119_152244
  • mini-20170119_152633
  • mini-20170119_152816
  • mini-20170119_153049
  • mini-20170119_153301
  • mini-20170119_161344