Um 10 Uhr verlassen wir Korschenbroich- Liedberg und fahren nach Unkel. Dort waren wir schon mal mit userem ersten Wohnmobil. Alles ist noch beim alten und zuerst stehen wir allein da (bis auf die Autos). Wir machen einen Stadtbummel und nehmen uns im Vorbeigehen unser Mittagessen mit.innocent Nachmittags gesellen sich noch 3 andere Wohnmobile zu uns auf den kostenfreien Parkplatz, mit Ver- und Entsorgung (bei der anliegenden Turnhalle). Gegen Abend vertreten wir uns noch ein bißchen die Füße und laufen zum etwa 500 m entfernten Lidl (Aldi, Tedi, MediMax ... alles da)
Unser Vorhaben, an der Strecke der Tour de France zu verweilen, haben wir heute wieder über Bord geschmissen (obwohl Jan Ulrich in Korschenbroich ist am Sonntaglaughing). Wir sind zwar flexibel, aber das ist uns dann doch zu lang ... schließlich haben wir auch mal Termineundecided

  • mini-20170630_123610
  • mini-20170630_124012
  • mini-20170630_125332
  • mini-20170630_125450
  • mini-20170630_164735
  • mini-20170630_164736
  • mini-20170630_164920
  • mini-20170630_164921

So langsam schnuppern wir wieder Heimatluft. frown


Heute machen wir Halt bei Sebbel's Schwester und tauschen die Objektive der Spiegelreflex wieder um. Das Fotografieren eine Kunst ist und nicht so einfach, daran haben auch die "besseren"? Objektive nichts geändertinnocent
Nach dem Kaffee fahren wir nach Eggenstein an den Rhein, wo uns ein alter Bekannter aus Ettlingen schon erwartet. Es stehen, trotz dem schlechten Wetter, noch mehr Wohnmobile hier.
Wir parken hinter Bernd und während Sebbel tratscht (hihihikiss)mache ich Abendessen

 

 

 

                                         Hähnchenbrust in Tomate mit Kartoffelbrei

Heute sieht das Wetter wieder etwas besser aus. Es regnet nicht mehr und wärmer wird es auch etwas.
Um 13 Uhr etwa fahren wir los zu Schleinkofer's, Schneeketten zurück bringen und Flohmarktsachen abholen, die Heidi und Lothar für uns rausgekruschtelt habensmile.
Vielen vielen lieben Dank nochmal an euch beide, auch für den tollen KuchenkissIst doch immer wieder schön mit euch laughing


Die letzte Nacht unserer Nordkap-Reise verbringen wir auf dem Stellplatz in Muggensturm.

 

 

Ab heut geht wieder der Alltag los cry

Bevor wir nach Hause fahren, entsorgen wir noch bei unserem Händler in Malsch und fahren dann nach Kuppenheim zum Lidl. Wir kaufen bissel was ein und machen Mittagspause. Mittags sind wir bei meinen Eltern zum Kaffee und dann hat uns die Heimat wieder.
Schön war die Reise ... 9500km haben wir hinter unscool (ohne die Fähren)
Und das nächste Mal wissen wir 100%, was wir mitnehmen müssen. Alles so wie gehabt plus Getränke. Das alkoholfreies auch so schweineteuer ist, davon ist nie irgendwo die Rede gewesen. Nur immer von Wein, Bier und Schnaps. Da das ja überhaupt nicht unser Ding ist, war diese Info für uns auch nur zweitranging und wir sind davon ausgegangen, das alles andere halbwegs bezahlbar ist.
Aber bei den Preisen muß man schon schlucken und weiß dadurch erst zu schätzen, wie günstig wir in Deutschland leben können.

Jetzt ist erst mal daheim ankommen und Wäsche waschen angesagt und dann evtl der Ausbau des Kellers (weil wir ja keine Wohnung mehr haben). smilewink

---> zur ganzen Tour bis ans Nordkap