Hier ist mal Action angesagt .... morgens geht es los mit den Parkplatzsuchenden. Da der große Parkplatz ja gesperrt ist, parken die PKW's in jede Lücke, die sie finden können. Dem Ordnungsamt schmeckt das gar nicht. Die unbelehrbaren Ignoranten, die trotz Sperrung im Festgelände parken, bekommen ein Knöllchen. Die anderen, die im Bereich für Wohnmobile parken, werden (heute) gnädigerweise verschont. Da die Schilder leicht zu übersehen sind , werden sie mit vereinten Kräften vom Ordnungsamt und Bauhof, mehr in den Vordergrund gerückt. Was auch nicht viel hilft, weil sie schlicht und einfach ignoriert werden... Aber ein Versuch war es wert und sie haben sich echt bemüht und für die Wohnmobilplätze gekämpft. Um die Mittagszeit radeln wir in die Innenstadt und versuchen irgendwo offenes wifi zu finden. Was uns nicht wirklich gelingt. Zurück am Womo ist das passiert, wo wir den ganzen Morgen schon mit gerechnet haben. Dem Franzosen wurde der Fahradträger, der ziemlich hinten rausragt, kaputt gefahren. 

Nachmittags zieht ein Gewitter mit viel Regen über uns und gegen halb fünf können wir endlich raus und laufen zum gut 1km entfernten Lidl.

  • 20180522_175342-1008x756
  • 20180522_180059-1008x756
  • 20180522_184609-1008x756
  • 20180522_214542-756x756
  • 20180522_215409-828x828
  • 20180522_215502-736x514

Kommentar schreiben