Die Nacht war wieder ziemlich unruhig. Aber das lag nicht nur an meinem Gebelle, sondern auch am heftigen Regen und Wind. Gegen morgen fängt es sogar an zu schneien. Wir machen uns fahrbereit und gegen 11Uhr gehts weiter. Ist zwar schön hier, aber 1. darf man nur 48 Std bleiben und 2. haben wir ja noch ein Stückchen vor uns. Auf der D31, D119 und D464 fahren wir bis zu einem großen Vogelpark,  der über Winter leider geschlossen hat. 

  • 20180201_121106
  • 20180201_121157
  • 20180201_121353
  • 20180201_123648
  • 20180201_145130
  • 20180201_161503
Hier darf man auf dem Parkplatz übernachten. Wird im Sommer schwierig, aber jetzt ist genug Platz vorhanden.
  • 20180201_171544a
  • 20180201_171544b
  • 20180201_171544c
  • 20180201_171544d

Nach Kaffee und duschen fahren wir gegen halb elf los Richtung Lyon. Husten muss ich nur im liegen noch öfter. Sonst geht's zum Glücklaughing. Die Strecke rechts der Rhone ist gut zu fahren. Die zahlreichen Kreisel und Hubbel muss man in Kauf nehmen, wenn man die Autobahn umgehen willinnocent Hier steht auch, wie in Deutschland,  überall Wasser auf den Wiesen und die Rhone ist auch gut gefüllt. Da sind manche Stellplätze am Wasser wirklich nur was für mutige oder lebensmüde Wohnmobilisten.wink Um halb vier sind wir in Chusclan, unserem heutigen Schlafplatz, angekommen.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Wie schön...hab kein einziges mal gehustet heut Nacht. So kann meine Genesung weiter gehn. Unsere Fahrt geht um halb 11Uhr auch weiter Richtung Montpellier. Kreisverkehr an Kreisverkehr ... ein Wunder das es uns net schwindelig wirdlaughing wink.

Kurz vor Nimes machen wir Halt, kaufen im Lidl ein und vespern eine Kleinigkeit mmmhhhh Baguette und Karottensalat....für mich gehört das zu Frankreich wie für andere Wein und Fisch. Um 16.15Uhr trudeln wir in Agde ein. Heute gehen wir mal nicht ins HyperU und zum McDonalds Wifi schnorren, sondern fahren gleich zum Stellplatz (kostet immer noch nur 5€ pro Nacht). Wir haben ja, dank des europaweiten Wegfalls der Roaminggebühren, unser eigenes Internet dabei. In Agde laufen wir zum Hafen und ans Meer. Es ist 10Grad frisch und weitgehenst windstill.

  • 1
  • 2
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
Und heute Abend gucken wir das Dschungelfinale. cool Verdient hätte es für mich Jenny!

Lang war der Abend mit Dschungelcamp und Husten. Mit der Wahl der Dschungelkönigin Jenny bin ich zufrieden, mit der Heilung meines Hustens nicht. Ich hoffe nur das das Antibiotika reicht um den in den Griff zu kriegen. 

Bei schönstem Sonnenschein stehen wir heut sehr spät auf und bis wir Kaffee getrunken und geduscht haben, ist halb eins. Es wäre auch eine Option hier zu bleiben. Denn hier war eigentlich bisher das Wetter immer ganz ok. Trotzdem fahren wir los Richtung Platja d'aro. Am HyperU in Agde entsorgen wir noch und dann .... fahren wir ins schlechte Wetter. In Colombiers, kurz nach Beziers, besichtigen wir, bei noch schönem Wetter,  den urigen und einfachen Stellplatz.  In den Pyrenäen fängt es an zu regnen und es hat nur noch 6 Grad. Da fragt man sich doch echt ob man nicht wieder umdrehn sollfrown. Aber jetzt warten wir mal ab was noch kommt. Daheim ist es auf jeden Fall kälter.wink Da es für Platja d'aro zu spät ist (um 17Uhr kriegt man dort keinen Platz mehr) übernachten wir auf einem ganz neuen kostenlosen Stellplatz mit Ver und Entsorgung (nicht kostenfrei) etwa 25 km vor Platja d'aro.

  • 20180204_123732
  • 20180204_124107
  • 20180204_125055
  • 20180204_125112
  • 20180204_125112a
  • 20180204_133701
  • 20180204_133728
  • 20180204_133924
  • 20180204_134216
  • 20180204_155550
  • 20180204_160112
  • 20180204_174655
  • 20180204_174709
  • 20180204_174709a
  • 20180204_182903

So richtig Spanienstimmung will nicht bei uns aufkommen. Wie denn auch bei dem Pisswetteryell. Es regnet und regnet und regnetfrown Aber wenigstens finden wir in Platja d'aro noch einen Platz an der Straße. Auf den großen Parkplatz möchten wir nicht,  viel zu unruhig da und laut mit den ganzen Moppels*, die da ständig laufen. Um halb zwei nutzen wir eine Regenpause und laufen in die Stadt bis zu Burger King. Alles noch beim Alten hier. Freies gutes wifi und zwei kleine Menü gibt es auch wieder für 5€. Hier läßt es sich aushalten.

  • 20180205_102219
  • 20180205_103259
  • 20180205_103345
  • 20180205_105741

Wieder trocken "daheim" blinzelt sogar die Sonne durch. Geregnet hat es den ganzen Abend nicht mehr. Mal sehen wie es morgen wird. cool

 

 

*Stromaggregat