Heute frühstücken wir wieder gemeinsam auf "unserer Wiese" und fahren dann ca. 65 km weiter, zum Königsee. Parken darf man hier tagsüber noch mit dem Wohnmobil, nur übernachten ist verboten. Obwohl Montag ist, ist einiges los, aber lang nicht so viel wie am Wochenende. Wir laufen entspannt zum See und lösen unsere Tickets für die Bootsfahrt nach St. Bartholomä (15€ prp Person) Eine Stunde müssen wir auf die Abfahrt warten. Die Zeit verbringen wir bei Kaffee, Bier und Cola im Biergarten am See. Die anschließende, etwa halbstündige Bootfahrt war sehr lustig und kurzweilig. In St. Bartholomä laufen wir den kleinen Rundweg am See entlang und zurück durch den Wald. Das Traumwetter wird durch eine Regenwolke getrübt. Aber wir wollten sowieso zurück und sitzen um halb vier wieder in einem der Elektroboote. Weil wir alle Hunger haben, beschliessen wir in dem Biergarten von heute Mittag etwas zu essen. Der Wurstsalat war allerdings ein Reinfall... ein paar Rädle Wurst, ein Schnitz Tomate, bissel Zwiebele un paar Tropfen Öl und Essig für 6.90€....halt, 1 Brötchen war ja noch dabei....aber das war echt ein Witz hoch zehn diese Portion. Sowas erwartet man vielleicht in einem Nobelrestaurant, aber bestimmt nicht im Biergarten. Naja, zum Abschluss essen wir noch ein Eis, für 1,50€ die Kugel und laufen zurück zum Wohnmobil. Zusammen fahren wir nach Oberau auf einen ruhigen, privaten, urigen Stellplatz. 8€ kostet die Nacht, Strom und Ver-Entsorgung jeweils 2€.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 9a
  • 9b
  • 9c
  • 9ca
  • 9d
  • 9e
  • 9f
  • 9g
  • 9h
  • 9i
  • 9j
  • 9k

 

Nach dem letzten gemeinsamen Frühstück mit Christina und Manfred, trennen sich unsere Wege wieder. Um 11Uhr verlassen wie den urigen Stellplatz. Mit jedem Meter wird es wärmer.....da oben in Oberau war es auch 29Grad warm, aber die waren im Schatten super auszuhalten. Das Navi führt uns durch Österreich und mitten durch Salzburg. Ob das wirklich die schnellste Strecke ist, wagen wir zu bezweifeln. Aber egal, wir kommen um halb zwei in Altötting an und chillen erst mal eine Runde. Am frühen Abend radeln wir noch ein wenig durch den Ort und laufen über den Jahrmarkt, den Hofdult von Altötting. Übernachten werden wir heut auf dem kostenfreien Bus-und Wohnmobilstellplatz in Altötting. Hier gibt es öffentliche Toiletten, eine Ver-und Entsorgung und offenes WifilaughingDas BayernWlan ist fast im ganzen Ort verfügbar.  So könnte es immer sein.cool

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 9a
  • 9b
  • 9c
  • 9d
  • 9e
  • 9f
  • 9g
  • 9h
  • 9i
  • 9j

Bei hochsommerlichen Temperaturen schwitzen wir uns 120 km weiter bis nach Roding am Regen (Fluss). Unterwegs machen wir noch Halt an einem Einkaufszentrum und holen eine Flasche Gas im Obi und im Lidl noch paar Kleinigkeiten für morgen, weil ja Feiertag ist. In Roding am Festplatz stehen 2 Wohnmobile und leider ist nicht klar ersichtlich, wo der Stellplatz eigentlich sein soll. Schilder gibt es keine, aber Strom, Ver- und Entsorgung und eine öffentliche Toilette (von20-7Uhr zu) sind vorhanden. Und das Beste: auch hier gibt es offenes Bayern Wlan! laughing Wir parken neben der Stromsäule und machen erst mal Siesta. Die 32 Grad Hitze sind echt schlimmembarassed. Um halb fünf rappeln wir uns trotzdem auf und fahren eine Runde durch Roding. Spektakulär ist es nicht hier, aber ein paar schöne Eckchen gibt es auch.
Abends belagern hier Jugendliche mit ihren Rollern, Mopeds und Autos den Platz. Auf laute Motoren, Musik und Gequake muss man sich einstellen. Morgen ist auch noch Feiertag .... na dann gut Nacht

  • mini-20180530_161149
  • mini-20180530_161714
  • mini-20180530_173516
  • mini-20180530_173809
  • mini-20180530_173818
  • mini-20180530_174338

Sooooo schlimm war die Nacht gar nicht. Um 23.30Uhr gestern Abend sind alle Reifenqualmer verschwunden. Und kurz darauf fuhr die Polizei über den Platz .... komisch, man könnte meinen das die 'Spinner' wussten daß die kommen....

Nach dem Frühstück, es wird schon wieder schwitzig warm, fahren wir weiter und gucken uns nach 120km den Stellplatz am Panorama Camping Großbüchlberg an. Die Aussicht ist Top, aber gemütlich, hm... Wir wollen erst mal paar Kilometer weiter, nach Waldsassen, gucken wie es da aussieht und ob Platz ist. Am Busbahnhof steht keiner, also bleiben wir hier. Die Anlage für die Busse wurde neu gemacht. Es gibt Toiletten und eine EuroWC Toilette, für die ich einen Schlüssel habe. Menschen mit Behinderung können den für 20€ Kaution bekommen. Im Internet gibt es nähere Infos dazu. 

Heut wasche ich mal ein paar Sachen und beziehe die Betten neu. Nachmittags laufen wir zur Basilika und zur Schwanenwiese, wo es noch 2 Wohnmobil-Plätze mit Strom (2€ für 10Std) gibt. Der Platz ist gebührenpflichtig (5€?) Abends gewittert es heftig und lange, was auch bitter nötig ist. cry

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 9a

Bye bye schöner Stellplatz.... Wir müssen weiter. Wir gehen noch einkaufen und dann geht's auf der A93 nach Greiz zu Verwandschaft mütterlicherseits. Der Rest der Familie ist mit 2 Autos angereist und schon da als wir ankommen. Die Einfahrt zum Haus ist etwas abenteuerlich, aber Sebbel kann ja fahren, also ist das auch kein Problem. Den Rest des Tages verbringen wir mit Kaffee und Kuchen, vespern und trinken und viel babbeln und lachen.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 9a
  • 9b
  • 9c
  • 9d